Museumsfahrten

Kunst aus der Nähe betrachtet

Museen können Sie selbstverständlich auch mit der Theatergemeinde besuchen: nicht nur im Ruhrgebiet, sondern in ganz Deutschland und in den europäischen Nachbarländern.
Für eine Einführung, professionelle Führung, komfortable Fahrt und Reisebegleitung sorgen wir.

Unsere aktuellen Museumsfahrten im einzelnen:

Peter Paul Rubens
(Museumsfahrten 22.04.2018 - 22.04.2018)

Unheimlich real
(Museumsfahrten 14.10.2018 - 14.10.2018)

Unheimlich real
(Museumsfahrten 03.11.2018 - 03.11.2018)

Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Service-Team.


Peter Paul Rubens

Kraft der Verwandlung

22.04.2018 - 22.04.2018


 © KHM-Museumsverband

Sonntag, 22.04.2018

8.30 Uhr: Abfahrt Essen Hauptbahnhof

Führung durch die Ausstellung. Peter Paul Rubens (1577-1640) hat die europäische Barockmalerei geprägt wie kaum ein anderer Künstler. Vom 8. Februar bis 21. Mai 2018 widmet das Frankfurter Städel Museum dem weltbekannten Künstler die umfassende Sonderausstellung "Rubens. Kraft der Verwandlung". Anhand von etwa 100 Arbeiten - darunter 31 Gemälde und 23 Zeichnungen von Rubens - arbeitet die Schau einen bisher wenig beachteten Aspekt im Schaffensprozess des Meisters heraus: Sie zeigt, wie tief Rubens in den Dialog mit Kunstwerken berühmter Vorgänger und Zeitgenossen eintrat und wie dies sein fünfzigjähriges Schaffen prägte.

 © KHM-Museumsverband
"…. Rubens war einer der produktivsten und spannendsten Künstler des Barock, der nicht nur zahlreiche nachfolgende Künstlergenerationen beeinflusste, sondern auch selbst verschiedene Quellen für seine Bilderfindungen förmlich in sich einsaugte. Unsere Ausstellung bietet die einmalige Gelegenheit, diesen kreativen und schöpferischen Prozess nun direkt nachzuvollziehen", erklärt Jochen Sander, Kurator der Ausstellung und Sammlungsleiter für Deutsche, Holländische und Flämische Malerei vor 1800 am Städel Museum. (Städel Museum, Frankfurt)

Nach dem Museumsbesuch geht es zu Kaffee und Kuchen im Cafe Hauptwache zum Austausch über das Gesehene.

16.15 Uhr: Rückfahrt nach Essen

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Eintritt ins Museum
  • Führung
  • Kaffee und Kuchen
  • Reisebegleitung

Preise
Preis p. P. für Abonnenten: € 69.00
Preis p. P. für Gäste: € 72.00

Veranstalter
Städel Museum

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Anmeldeschluss
06.04.2018



Unheimlich real

Italienische Malerei der zwanziger Jahre

14.10.2018 - 14.10.2018


 © Carlo Baroni, Rovereto

Sonntag, 14.10.2018

11.00 Uhr: Im Laufe der 1920er Jahre entfaltet sich in Italien der Realismo Magico, eine eigenständige Strömung, die lange mit der Neuen Sachlichkeit gleichgesetzt wurde. Rund 70 Gemälde dieser Bewegung sind im Herbst 2018 im Museum Folkwang zu sehen, darunter Hauptwerke der Protagonisten Ubaldo Oppi, Antonio Donghi und Felice Casorati, die mit Werken von Giorgio de Chirico, Giorgio Morandi, Carlo Carrà oder Gino Severini in Dialog treten. Malerische Virtuosität wird auf diesen Gemälden nie zum gefälligen Selbstzweck, stets lauert hinter dem Vertrauten das Unheimliche, unter der glatten Oberfläche der Abgrund. Zwischen Melancholie und Idylle, zwischen Zivilisationsmüdigkeit und Fortschrittspathos entspringen aus der Bewegung des Magischen Realismus einige der stimmungsvollsten Werke der Malerei des 20. Jahrhunderts. (Museum Folkwang)

Leistungen

  • Eintritt in die Sonderausstellung
  • Führung durch die Sonderausstellung

Preise
Preis p. P. für Abonnenten der Theatergemeinde: € 17.00
Preis p. P. für Gäste: € 18.50

Veranstalter
Folkwangmuseum

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Anmeldeschluss
05.10.2018



Unheimlich real

Italienische Malerei der zwanziger Jahre

03.11.2018 - 03.11.2018


Samstag, 03.11.2018

15.00 Uhr: Im Laufe der 1920er Jahre entfaltet sich in Italien der Realismo Magico, eine eigenständige Strömung, die lange mit der Neuen Sachlichkeit gleichgesetzt wurde. Rund 70 Gemälde dieser Bewegung sind im Herbst 2018 im Museum Folkwang zu sehen, darunter Hauptwerke der Protagonisten Ubaldo Oppi, Antonio Donghi und Felice Casorati, die mit Werken von Giorgio de Chirico, Giorgio Morandi, Carlo Carrà oder Gino Severini in Dialog treten. Malerische Virtuosität wird auf diesen Gemälden nie zum gefälligen Selbstzweck, stets lauert hinter dem Vertrauten das Unheimliche, unter der glatten Oberfläche der Abgrund. Zwischen Melancholie und Idylle, zwischen Zivilisationsmüdigkeit und Fortschrittspathos entspringen aus der Bewegung des Magischen Realismus einige der stimmungsvollsten Werke der Malerei des 20. Jahrhunderts. (Museum Folkwang)

Leistungen

  • Eintritt in die Sonderausstellung
  • Führung durch die Sonderausstellung

Preise
Preis p. P. für Abonnenten der Theatergemeinde: € 17.00
Preis p. P. für Gäste: € 18.50

Veranstalter
Folkwangmuseum

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Anmeldeschluss
26.10.2018