„Katharina Konradi“
Konzert
Schostakowitsch, van Beethoven, Kahn, Rachmaninow
16.02.2020

Sopran: Katharina Konradi
Trio Gaspard
Violine: Jonian Ilias Kadesha
Violoncello: Vashti Hunter
Klavier: Nicholas Rimmer
Moderation: Daniel Finkernagel

Robert Kahn
"Nun stehen die Rosen in Blüte" Lied Nr. 1 aus "Jungbrunnen" nach Paul Heyse, op. 46
Robert Kahn
"Mein Herzblut geht in Sprüngen" Lied Nr. 2 aus "Jungbrunnen" nach Paul Heyse, op. 46
Robert Kahn
"Waldesnacht" Lied Nr. 3 aus "Jungbrunnen" nach Paul Heyse, op. 46
Robert Kahn
"Wie trag ich doch im Sinne" Lied Nr. 5 aus "Jungbrunnen" nach Paul Heyse, op. 46
Robert Kahn
"In der Mondnacht" Lied Nr. 6 aus "Jungbrunnen" nach Paul Heyse, op. 46
Ludwig van Beethoven
Nr. 13 Air russe: "In dem Wald, dem grünen Walde" aus "Lieder verschiedener Völker" WoO 158
Ludwig van Beethoven
Nr. 14 Air russe: "Ach, ihr Bächlein, kühlen Wasser" aus aus "Lieder verschiedener Völker" WoO 158
Ludwig van Beethoven
Nr. 15 Air russe: "Unsre lieben Mädchen gingen" aus "Lieder verschiedener Völker" WoO 158
Ludwig van Beethoven
Nr. 16 Air russe: "Schöne Minka, ich muß scheiden" aus "Lieder verschiedener Völker" WoO 158
Sergej Rachmaninow
"Vocalise", op. 34 Nr. 14
Dmitri Schostakowitsch
"Romanzen-Suite"für Sopran, Violine, Violoncello und Klavier, op. 127, nach Worten von Alexander Blok

"Gedankenverloren" - so lautet der Titel von Katharina Konradis erster CD. Träumerisch oder planlos geht die junge Sängerin jedoch nicht durchs Leben. 1988 geboren, kam sie mit 15 Jahren aus Bischkek in Kirgisistan nach Deutschland. Nach ihrem Studium in München - und vor allem nach dem Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs 2016 - ist sie gefragter denn je. Hamburg ist für Katharina Konradi zu einem Zentrum ihres künstlerischen Wirkens geworden. An der Staatsoper dort ist sie Ensemblemitglied, und in der Elbphilharmonie sang sie bereits anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten. Zu ihrem ersten Auftritt in der Philharmonie Essen bringt die Sopranistin mit den "feinen dynamischen Schattierungen und dem guten Timing-Gespür" Lieder von Ludwig van Beethoven, Robert Kahn, Sergej Rachmaninow und Dmitri Schostakowitsch mit.

Im Anschluss findet ein Künstlergespräch im Foyer statt.
Gefördert vom Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V.
(Theater und Philharmonie Essen)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken